Lüftung im
Wohnungsbau

Lösungen für die Wohnungswirtschaft

Eine Lüftung, besser gemacht.
Für Mieter und Wohnungswirtschaft.

Konstante Lüftungsanlagen laufen rund um die Uhr mit der gleichen Leistung, unabhängig von der Belegung oder Nutzung der Räume. Man könnte von einer Form der Nutzerunabhängigkeit sprechen.

Das Aereco Abluftsystem hingegen misst mit mechanischen Feuchtesensoren zu- und abluftseitig rund um die Uhr die relative Raumluftfeuchte. Kochen, Duschen, die Atmung: All das erzeugt Feuchtelasten, die Rückschlüsse auf die reale Belegung und Nutzung zulassen. Entsprechend der Feuchte wird der Luftwechsel energiesparend, präzise sowie stufenlos angepasst. Das ist die sinnvolle Form der Nutzerunabhängigkeit.

Wir nennen es: Bedarfsführung.

| +5 Millionen Wohneinheiten
| Von der Wohnung bis zum Hochhaus
| Für Wohnungsbaugesellschaften, Wohnungsgenossenschaften & Bauträger
| 30 Jahre Garantie auf den Feuchtesensor

Symbol Schimmelvermeidung

  • Erhalt der Bausubstanz
  • Keine lüftungsbedingte Schimmelbildung
  • Keine Mietminderung

Ein Lüftungssystem, das aufgrund der relativen Raumluftfeuchte die Luft austauscht, reduziert das Risiko einer Schimmelbildung im dichten Gebäude drastisch.

Aufgrund dessen sind die Abluftelemente und Außenluftdurchlässe einer Aereco Lüftung mit einem mechanischen Feuchtesensor (30 Jahre Garantie) ausgestattet, der permanent den Lüftungsbedarf misst.

Symbol Investition in Lüftungsanlagen

  • Überschaubare Investitionskosten
  • Förderfähig
  • Geringe Modernisierungskosten

Die Investitionskosten für ein bedarfsgeführtes Abluftsystem belaufen sich je nach Variante auf ca. 1.500 € bis 3.500 € pro Wohneinheit inklusive Montage.

Die laufenden Kosten für den Betrieb der Lüftungsanlage halten sich in Grenzen: So gewährleistet Aereco beispielsweise 30 Jahre Garantie auf die mechanische Sensorik der Lüftungskomponenten in den Wohnungen.

Wartungsarme Lüftungsanlagen und -systeme

  • Keine Wartung in den Wohnungen
  • Keine elektronischen Bauteile
  • Jährliche Wartung auf dem Dach & Spitzboden

Abluftanlagen weisen lediglich eine Wartungsstelle beim zentralen Lüftungsgerät auf. Dieses befindet sich auf dem Dach oder im Spitzboden.

Eine Abstimmung mit den Bewohnern einer Liegenschaft zwecks Wartungsterminen entfällt und reduziert die Kosten für die Wartung auf ein Minimun.

Nutzerunabhängige Lüftungsanlage

  • Luftaustausch abhängig von Feuchteentwicklung
  • Keine Manipulation
  • Automatische Anpassung an Wohnungsbelegung
  • Unabhängig von Mieterwechseln und veränderten Lüftungsgewohnheiten 

Die Außenluftdurchlässe und Abluftelemente eines Aereco Lüftungssystems sind mit einem mechanischen Feuchtesensor ausgestattet.

Dieser erkennt automatisch und rein mechanisch den Feuchtigkeitsgehalt der Luft und passt die Luftmenge entsprechend an.

So kann zum Beispiel die feuchte Luft des Bades schnell und effizient abgeführt werden.

Energieeinsparung durch Lüftungsanlagen

  • Minimierung der Wärmeverluste
  • Energieeffiziente zentrale Lüftungsgeräte
  • Kein Stromverbrauch in der Wohnung

Durch die Bedarfsführung wird nur so viel Luft, wie bauphysikalisch und hygienisch notwendig, ausgetauscht. Dies reduziert die Lüftungswärmeverluste auf ein Minimum.

Dadurch verbrauchen auch die zentralen Lüftungsgeräte weniger Hilfsenergie.

Dank der mechanischen Feuchtesensoren benötigen Abluftelemente (ohne Intensivlüftung) und Außenluftdurchlässe keine externe Hilfsenergie.

Hoher Wohnkomfort dank frischer Luft

  • Zeitgenauer Abtransport feuchter Luft
  • Mehr Behaglichkeit für Bewohner
  • Weniger Reklamationen

Für den Bewohner ergeben sich zahlreiche Vorteile beim Einsatz eines bedarfsgeführten Lüftungssystems:

Da die Luft permanent aufgrund der relativen Raumluftfeuchte ausgetauscht wird, ist die Wohnung weder zu feucht noch zu trocken.

Durch die Anpassung der Luftvolumenströme an die Feuchtigkeit, kann auch die CO₂-Konzentration unter Kontrolle gehalten werden.

Aereco Referenzhandbuch

Aereco Lüftungslösungen sind in mehr als 5 Millionen WE weltweit zu finden. So sind zahlreichen Objekte hierzulande mit einem Aereco Lüftungssystem ausgestattet: vom sanierten Mehrfamilienhaus einer Wohnungsgenossenschaft bis zum 200-WE Neubauprojekt eines Bauträgers.

Dank der überschaubaren Investionskosten eignen sich bedarfsgeführte Lüftungssysteme besonders gut für das Objektgeschäft.

Stöbern Sie einfach durch unsere Referenzensammlung.

Investitionen,
die sich auszahlen

5/5

Was kostet der Einbau von zentralen Lüftungssystemen im Bereich der Wohnraumlüftung?
Mit diesen vier Beispielen erhalten Sie eine erste preisliche Orientierung. Doch gilt immer: Der finale Preis bemisst sich immer anhand des individuellen Objekts.

Beispielrechnung der Kosten eines bedarfsgeführten Abluftsystems

Bedarfsgeführtes
Abluftsystem

Beispielrechnung der Kosten eines bedarfsgeführten Abluftsystems mit Abluftwärmenutzung AWN

Bedarfsgeführtes
Abluftsystem mit Abluftwärmenutzung

Beispielrechnung der Kosten einer Aereco Hybridlüftung (Berliner_Kölner Lüftung)

Hybridlüftung
Schachtlüftung
(Berliner/Kölner Lüftung)

Beispielrechnung der Kosten für eine Moderinisierung und Nutzung bestehnder Kaminschächte für eine Aereco Abluftanlage

Modernisierung
Nutzung bestehender
Kamine

Das erweiterte Produktportfolio von Aereco

  • LAD – bedarfsgeführte dezentrale Lüftungssysteme mit WRG
  • DX – wohnungsweise bedarfsgeführte Zu- und Abluftsysteme mit WRG

Wenn Sie die Kosten für den Einbau von wohnungsweisen bzw. dezentralen Lüftungssysteme als preisliche Orientierung wünschen, dann erarbeiten wir Ihnen oder Ihrem Fachplaner gerne eine kostenfreie und unverbindliche Technische Planungsunterstützung. Die Kosten für den Einbau lassen sich nur schwer pauschalisieren, da bei diesen Systemen viele Variablen und Parameter Einfluss nehmen.

Kundenmeinungen

Seit über 35 Jahren vertrauen unsere Kundinnen und Kunden der Expertise, Produktqualität und dem Service von Aereco. Sie bald auch?

Der Aereco Fachbeitrag

Hier können Sie den Aereco Fachbeitrag online einsehen und abspeichern.

Unser Aereco Fachbeitrag

Veröffentlich im

Aereco steht für einen unerreichten 360° Rundumservice über alle Projektphasen hinweg.
Entdecken Sie, was wir auch für Sie übernehmen können.

Wir beraten Sie im Projektvorfeld umfassend über die technischen Möglichkeiten unserer Lüftungsanlagen und -produkte, über alle Sie betreffenden Normen und Gesetze (EnEV, DIN 18017-3, DIN 1946-6 usw.), die energetische Bilanzierung und die Fördermöglichkeiten (KfW, BAFA, IFB). All das gilt für Neubauprojekte und Modernisierungen.

Unsere Fachabteilung Technische Planungsunterstützung (TPU) erstellt detaillierte und auf Ihre Prämissen abgestimmte Lüftungskonzepte*. Diese sind heute eine Grundvoraussetzung, um den hohen energetischen Anforderungen im Wohnungsbau bzw. der Modernisierung entsprechen zu können. Beispielsweise für die Unterschreitung der EnEV-Anforderungen.

*Aereco ausgearbeitete Lüftungskonzepte haben Orientierungscharakter und sind keine Entwurfs- / Ausführungsplanungen.

Über unsere neue Tool-Seite können Sie kostenlos und unkompliziert das

  • DIN 1946-6:2019-12
    Lüftungs-Berechnungstool und das
  • DIN 4109-1:2018-01 Schall-Berechnungstool anfordern

Die kostenlosen Tools können Sie über diesen Link anfordern.

Unsere Servicetechnik steht den ausführenden Unternehmen jederzeit als Ansprechpartner für die Aereco-Produkte zur Verfügung. Dies umfasst auch Beratungen vor Ort, sofern dies notwendig sein sollte. Somit können alle relevanten Fragen detailliert geklärt werden, um einen reibungslosen Baustellenablauf vorzubereiten.

Unsere Servicetechnik betreut Sie auch auf der Baustelle, um die Installateure in die Handhabung und den Einbau der Lüftungsanlagen und -produkte einzuweisen. Dadurch wird die Qualität sichergestellt.

Unsere Servicetechniker begleiten die abschließende Überprüfung der installierten Elemente und Lüftungsanlagen gemeinsam mit dem Installateur. Mit dieser Funktionsprüfung stellen wir die korrekte Funktionsfähigkeit der Anlage sicher.

Weil es auch einfach geht

Erfahren Sie, warum Aereco Lüftungssysteme in mehr als
5 Millionen Objekten verwendet werden.